Facebook
Facebook
Förderzuschüsse
Förderzuschüsse

!!! Praxistipp - Praxisinfo !!!

Für unsere Dienst- und Beratungsleistungen sind für Sie als Praxisinhaber und Praxisinhaberin neue Zuschüsse aus staatlichen Fördergeldern möglich!

Geltungsbereich:    Bundesweit.

Fördervoraussetzungen:

  • Die Praxis besteht schon mindestens 1 Jahr. (Für Praxisneugründungen gibt es andere Fördermöglichkeiten)

  • Sie haben nicht mehr als 250 Mitarbeiter angestellt und erzielen einen Umsatz von max. 50 Mio. €
  • Damit sind nahezu alle Praxen in der BRD förderfähig
  • Die Beratung wurde zwischen dem 01.01.2012 und dem 31.12.2014 begonnen und beendet.

Eingereicht werden müssen:

  • Beratungsbericht (erstellen wir für Sie)
  • Förderantrag (bereiten wir für Sie vor), es müssen lediglich Details wie Tag der Niederlassung, Bankverbindung, etc. ergänzt werden.  Der Förderantrag wird bei diesen Fördermaßnahmen erst im Nachhinein eingereicht.
  • Kopie von Kontoauszügen zum Zahlungsnachweis von Beratungsleistungen an uns.

 Dauert die Antragsstellung lange?

  • Nein.
  • Ca. 5 bis 10 Min. für Sie
  •  Wir bereiten alle Unterlagen mit Ausfüllhilfen vor.

 Welche Beratungsleistungen werden gefördert?

    Grundsätzlich werden wir Ihnen die bestmöglichen Fördermöglichkeiten darlegen und dies bei der Angebotsstellung berücksichtigen.

1.    Allgemeine Beratungen
(z.B. Reorganisation, Abrechnungsanalysen, Personalmanagementoptimierung, sonst. Coachings und Beratungen, wie z.B. Einführung eines Qualitätsmanagementsystems)
a.    50% des Nettobetrags in den alten Bundesländern einschl. Berlin, 75% in den neuen Bundesländern
b.    Maximal € 1.500,00 je Projekt,
c.    Maximal € 3.000,00 insgesamt auf alle allgemeinen Beratungsprojekte verteilt.

2.    Zusätzliche Förderung von speziellen Beratungen
a.    Arbeitsschutzberatungen
b.    Unternehmensübergabe
c.    Kooperationsberatungen (z.B. Beratungen bei Praxisfusionen zu MVZ, Praxisgemeinschaften oder Gemeinschaftspraxen, etc.)   

Wann bekommen Sie Ihr Geld?

    Nach Einreichung aller Unterlagen kann nach 6 bis 12 Wochen nach Antragstellung mit dem Eingang der Fördergelder auf Ihrem Konto gerechnet werden.

Ist die Förderung sicher?

    Sehr sicher!
Laut Richtlinie entscheidet die Bewilligungsbehörde "aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens unter dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der veranschlagten Haushaltsmittel". Es gibt formaljuristisch keinen Rechtsanspruch auf die Fördergelder (den gibt es übrigens nie!). Diese Einschränkungen bestehen unserer Erfahrung nach jedoch nur auf dem Papier.

Bis wann muss der Antrag eingegangen sein?

    Spätestens 3 Monate nach Ende der Beratung müssen die Unterlagen bei der Leitstelle eingetroffen sein.

Wer fördert?   

    Die Mittel stammen aus dem ESF (Europäischer Sozialfonds). Diese Programme sind beim Bundeswirtschaftsministerium angesiedelt, das wiederum das Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAfA) beauftragt hat. Das BAfA bedient sich der Leitstelle für freiberufliche Beratung, welche beim Zentralverband des deutschen Handwerks angesiedelt ist. Die Leitstelle nimmt eine Vorprüfung vor, die endgültige Entscheidung obliegt dem BAfA (wo man aber im Regelfall der Vorprüfung folgt).

Weshalb wird gefördert?

    "Um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittelständischer Unternehmen sowie  freier Berufe zu verbessern und die Anpassung an veränderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen zu erleichtern" erhalten Ärzte für Praxisberatungen Fördermittel vom Staat.

Stand dieser Information: 16.12.2011

Rechtsquelle: "Richtlinie über die Förderung von Unternehmensberatungen für kleine und mittlere  Betriebe sowie Freie Berufe" vom 16.12.2011, gültig vom 01.01.2012 bis 31.12.2014.

Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Haftung oder Gewähr, Irrtümer vorbehalten. Maßgeblich ist die o.g. Richtlinie.

 

 

Kontaktdaten/Links:   

Sie erreichen uns
bei Rückfragen unter

Tel.  0 92 80 98 15 94
Fax  0 92 80 98 16 06

E-Mail:
mail@ks-praxismanagement.de
oder:
www.ks-praxismanagement.de
(unsere Infos für Sie)

www.beratungsfoerderung.net 
(Leitstelle
für freiberufliche Beratung)